Beratungs-Tel: 0800 / 66 22 678

Europäische Elektrizitätswirtschaft MOOC - Start am 1. November 2016

Was erwartet Sie in diesem Kurs?

Deutschland setzt massiv auf Erneuerbare, wenn's um elektrische Energie geht. Ist das sinnvoll? ... und wie steht Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern da?

In diesem MOOC lernen Sie die europäische Elektrizitätswirtschaft besser kennen. Bis vor kurzem gab es „die" europäische Elektrizitätswirtschaft noch gar nicht, da alle Länder vor allem nur ihre nationale Situation im Blick hatten.

Mit diesem MOOC werfen Sie einen Blick über den Tellerrand:

  • Wo wird elektrische Energie produziert und wo wird sie verbraucht?
  • Warum findet ausgerechnet jetzt ein Umdenken im Umgang mit elektrischer Energie statt?
  • Ist Deutschland tatsächlich der Vorreiter in Sachen Erneuerbare?
  • Wie fördern andere Länder die Erneuerbaren?

Neben Videos und einem vertiefenden Folienskript bietet dieser MOOC Ihnen die Möglichkeit, sich selbst mit aktuellen Themen aktiv auseinander zu setzen. In vorbereiteten Tools, Case Studies und Experimenten untersuchen Sie,

  • wieviel elektrische Energie die größten Städte Europas verbrauchen
  • wieso unterschiedliche Fördermechanismen zum Ausbau der Erneuerbaren sinnvoll sein können.
  • wo die großen Kraftwerke stehen und auf welche Energieträger sie setzen

und vieles mehr.

Kommen Sie also mit auf eine Entdeckungsreise in die europäische Elektrizitätswirtschaft - kostenlos.

Was können Sie in diesem Kurs lernen?

  • Lernen Sie die europäische Elektrizitätswirtschaft kennen.
  • Erfahren Sie die aktuellen Entwicklungen in der europäischen Elektrizitätswirtschaft.
  • Verstehen Sie die Hintergründe der aktuellen Entwicklungen.
  • Entdecken Sie, wo und wofür elektrische Energie benötigt wird.
  • Erkennen Sie, dass nicht nur Deutschland sondern praktische alle europäischen Länder auf Erneuerbare setzen.

Trailer des Europäischen Elektrizitätswirtschaft MOOCs

Wer führt diesen Kurs durch?

Tobias Veith ist seit 2014 Professor für Energiewirtschaft an der Hochschule Rottenburg. Er unterrichtet energiewirtschaftliche Fächer von Einführungsveranstaltungen bis zu energiewirtschaftlichen Vertiefungsfächern wie Handel und Vertrieb oder Netze und Smart Energy.

Vor seinem Wechsel an die Hochschule hat er als Projektmanager und energiewirtschaftlicher Experte mehrere Jahre europäische Energieunternehmen bei der Neuausrichtung auf die Herausforderungen der europäischen Marktintegration unterstützt.

 

Wie ist der Kurs aufgebaut?

1 Einführung: Wie sehen Angebot und Nachfrage in der europäischen Elektrizitätswirtschaft aus?
2 Nachfrage: Was sind die Haupttreiber der Nachfrage nach elektrischer Energie? Wieso gibt es Unterschiede zwischen Ländern?
3 Ressourcen: Woraus erzeugen wir elektrische Energie und wie stark hängen europäische Länder von anderen Ländern ab?
4 Erzeugung: Wie und womit wird elektrische Energie erzeugt? Wie hat sich die Erzeugung seit der Liberalisierung verändert?
5 Erneuerbare: Wieso erfahren die Erneuerbaren so eine große Bedeutung seit der Jahrtausendwende? Wie werden Erneuerbare gefördert und welche Unterschiede gibt es in Europa?

Förderer

Dieser Kurs wurden im Rahmen eines Senior-Fellowships der Baden-Württemberg Stiftung und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V. erstellt.

Kursinformationen

Kursstart: 1. November 2016
Kursdauer: 5 Wochen
Kursform: 100% online
Sprache: Deutsch
Zulassungsvoraussetzungen: Ein grundlegendes Verständnis von Elektrizität ist von Vorteil aber kein Muss.
Kosten: kostenlos
© 2014 oncampus • Impressum • Kontakt • Sitemap