Theoretische Informatik: Reguläre Sprachen (#regLangMOOC)

Kurslaufzeit:15.11.19 - 27.12.19
Sprache:Deutsch
Dauer:6 Wochen
Niveau:Anfänger

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

Formale Sprachen und Automaten bilden die Grundlage, um Eingaben von NutzerInnen zu analysieren, angefangen bei Adressen in Web-Formularen bis hin zu komplexem Quelltext in Java. Diese dreiteilige Kursreihe liefert das theoretische Fundament. Er zeigt auch die Grenzen von Maschinenmodellen und von Berechenbarkeit im Allgemeinen. Dieser erste Kurs behandelt die Grundlagen, angefangen bei unterschiedlichen Typen von Automaten und bei regulären Ausdrücken.

Was kannst du in diesem Kurs lernen?

Mit der Hilfe dieses Kurses sollen diese Lernziele ermöglicht werden:

  • Du kannst einfache reguläre Sprachen durch reguläre Ausdrücke und endliche Automaten beschreiben.
  • Du hast ein Verständnis von Nichtdeterminismus und kannst Nichtdeterminismus in endlichen Automaten geeignet einsetzen.
  • Du kannst grundlegende Konstruktionen für endliche Automaten durchführen.
  • Du kannst neue Konstruktion für endliche Automaten entwickeln.
  • Du kennst die Grenzen regulärer Sprachen und kannst intuitiv bestimmen, ob eine Sprache regulär ist.
  • Du kannst beweisen, dass eine Sprache nicht regulär ist.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

  1. Organisation
  2. Motivation
  3. Endliche Automaten – Determinismus und Nichtdeterminismus
  4. Endliche Automaten – Abschlusseigenschaften
  5. Reguläre Ausdrücke
  6. Endliche Automaten – Minimierung
  7. Entscheidbare Eigenschaften und das Pumping-Lemma

Wer führt diesen Kurs durch?

Prof. Dr. Andreas Schäfer

Prof. Dr. Andreas Schäfer

Andreas Schäfer

Andreas Schäfer promovierte 2007 an der Carl von Ossietzky University in Oldenburg. 

Es arbeitete dann für fünf Jahre beim Europäischen Patentbüro. Seit 2012 ist er Professor der Informatik an der Technischen Hochschule in Lübeck. Seine Interessenschwerpunkte umfassen Automatentheorie, Logik und formale Methoden.

Leistungsnachweis

In diesem Kurs kannst du Badges und ein Weiterbildungszertifikat erhalten.

Veranstalter

Technische Hochschule Lübeck

Kooperationspartner

Schleswig-Holstein - Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Lizenz

Sofern nicht gesondert angegeben, sind die Inhalte dieses Kurses lizenziert unter einer

Creative Commons - Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)

Creative Commons - Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)