Fernstudium-Infos: Mehr erreichen im Job

Wer im Job mehr erreichen möchte, kommt in der Regel ohne Weiterbildung nicht wirklich weiter. Einen richtigen Karriereschub kann ein berufsbegleitendes Fernstudium bringen, welches dein Wissen auf ein neues Level und dank des akademischen Studien-Abschlusses viele Vorteile im Lebenslauf bringt. Wir geben dir hier weitere Infos und Tipps zum Fernstudium.

Überblick Fernstudium Infos

Kennst du das auch? Du arbeitest und arbeitest, kommst aber ohne Weiterbildung oder einen akademischen Abschluss wie dem Bachelor oder Master auf der Karriereleiter nicht vorwärts? Die Kolleginnen und Kollegen mit einem Uni-Abschluss werden bevorzugt und erhalten häufiger eine Gehaltserhöhung? Dann wird es Zeit in dein Humankapital zu investieren. Mit Weiterbildungen und Online-Kursen kannst du dir praktisches Wissen aneignen, aber einen richtigen Karrieresprung machst du erst mit einem berufsbegleitenden Fernstudium.

Auf den ersten Blick bedeutet das viel Arbeit, aber auf den zweiten auch enorm viel Ertrag. Der größte Vorteil: die freie Zeiteinteilung. Egal, ob vor der Arbeit, nach Feierabend oder auch am Wochenende. Und du kannst völlig unabhängig vom Ort lernen. Statt in einem miefigen Seminarraum oder Hörsaal mit 200 Kommilitoninnen und Kommilitonen zu sitzen, lernst du auf der Couch, im Park oder sogar im Café um die Ecke. Das erleichtert die Mehrarbeit enorm und entspannt häufig auch.

Keine Gehaltseinbußen beim berufsbegleitenden Fernstudium

Ein berufsbegleitender Bachelor oder Master hat außerdem den Vorteil, dass es keine Gehaltseinbußen gibt, weil du in deiner Freizeit studierst. Viele Unternehmen wissen Angestellte, die sich im Fernstudium weiterbilden, zu schätzen und unterstützen sie sogar durch zusätzlichen Urlaub, flexiblere Arbeitszeiten oder indem sie einen Teil der Kosten übernehmen.

Außerdem zählen die Fernstudien-Abschlüsse genau so viel wie ein Abschluss an einer Präsenzuni. Das war das Ergebnis einer Umfrage der Hochschule Fresenius. Teilweise bevorzugen Personalleitungen sogar Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Beruf studiert haben. Denn sie haben so Durchhaltevermögen und Belastbarkeit bewiesen – beides Eigenschaften, die im Job wichtig sind.

Ein weiterer Vorteil: Die Fernstudierenden kombinieren das theoretische Wissen mit der praktischen Anwendung – und können es in den Arbeitsalltag einfließen lassen. „Dank des Wissens aus dem Studium verstehe ich einige Zusammenhänge in der täglichen Arbeit viel besser“, erklärt Nicole. Sie studiert Medieninformatik an der Fachhochschule Lübeck. Hauptberuflich arbeitet die junge Mutter als Cutterin beim NDR. Sie lernt nach der Arbeit in der Unternehmensmensa, nimmt abends an Webinaren für ihren Bachelor teil und findet trotzdem noch Zeit für ihre Familie.

Nicht mit links zu machen

Illusionen dürfen sich angehende Fernstudierende aber nicht hingeben. Denn trotz vieler Freiheiten bedeutet ein Fernstudium auch harte Arbeit und gutes Management. Es ist nicht mal eben mit links zu schaffen. „Manchmal geht man schon auf dem Zahnfleisch, aber mit etwas Disziplin kommt man schon gut zurecht“, erklärt Bea. Auch sie studiert Medieninformatik an der FH Lübeck.

Teilweise beträgt das Pflichtprogramm von Fernstudentinnen und -studenten mehrere hundert Seiten Fernstudienbriefe oder umfassende Online-Studienmaterialien mit Videos und Animationen wie bei oncampus. Da kommen dann Privatleben und soziale Kontakte aufgrund der häufigen Doppelbelastung manchmal etwas zu kurz. Aber es geht auch anders, wie Bea, Kathrin und Nicole in unserem Video zeigen.

Du siehst: Auf das typische Studiums-Flair musst du bei einem Fernstudium nicht verzichten. Häufig finden die Kontake zwar über das Internet oder die WhatsApp-Gruppe statt, aber zu bestimmten Zeiten hast du auch Kontakt zu deinen Kommilitoninnen und Kommilitonen und kannst gemeinsam feiern.

Selbstorganisation ist wichtig

Gemeinsam mit anderen lernt es sich dann auch wesentlich einfacher. Letztendlich kommt es immer darauf an, was du selbst daraus machst. Du kannst die freie Einteilung zu deinem Vorteil nutzen und das Studium an deinen Alltag anpassen. Denn feste Stundenpläne gibt es nicht.

Das bedeutet, dass die Lernzeiten eigenständig geplant und organisiert werden müssen. Nicht immer ist das so einfach wie es scheint, aber mit dem richtigen Management von Zeit und Kapazitäten klappt es auch. „Es hilft einem nicht, wenn man sich zu viele Module auflädt und dann feststellt, dass man es mit dem Beruf nicht vereinbaren kann“ erläutert Fernstudentin Kathrin im Interview. Ein vernünftiges und realistisches Zeitmanagement ist daher wirklich wichtig und vermeidet Frust während des Semesters.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten eines Fernstudiums sind sehr unterschiedlich und variieren je nach Anbieter, dem Bundesland, in dem die Universität oder Fachhochschule ansässig ist, dem gewünschten Fach oder Studienabschluss und natürlich je nachdem wie schnell das Studium absolviert wird. Teilweise kommen zu den Studiengebühren auch noch Kosten für Studienmaterialien, Anfahrtskosten und die Unterbringung bei Präsenzveranstaltungen hinzu.

Wie beliebt ist die Kombi Arbeit und Studium?

Deutschland steht weltweit mit 47,3 % an dritter Stelle, wenn es um die Verknüpfung von Arbeit und Studium geht. Ganz vorne liegen die Niederlande mit ganzen 61 %, gefolgt von den USA mit 55,2 %. Auffallend ist hier wie schlecht Frankreich und Italien in der Statistik wegkommen.

Infografik: Anteil der Studierenden, die Arbeit und Studium kombinieren | Statista Mehr Statistiken findest Du bei Statista

Was kann ich im Fernstudium studieren?

Die Studienwahl ist bei einem Fernstudium eingeschränkt. Studiengänge mit großen Praxisanteilen wie beispielsweise Medizin oder musische Fächer können nicht in im Fernstudium absoviert werden. Studienfächer wie Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsingenieurwesen eignen sich hingehen sehr gut für das Fernstudium. In unserem Webinar „Digital Happiness – Ein Masterstudium als Karrierewerkstatt der Zukunft“ erfährst du mehr darüber und lernst auch noch die Dozierenden kennen.

Personalentwicklung als Ziel

Für deine eigene Entwicklung ist der Schritt zum Fernstudium ein sehr großer, der wohlüberlegt sein soll. Es kostet Geld, du musst über einen längeren Zeitraum Durchhaltevermögen zeigen und auf Freizeit verzichten. Hast du dich erstmal dafür entschieden, solltest du das Studium auch durchziehen. Schnell wirst du wirst jedoch sehen: Der Aufwand lohnt sich und du entwickelst dich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiter.

Doch auch für die Personalentwicklung im Unternehmen bedeutet es einen großen Fortschritt, wenn sich Angestellte per Fernstudium weiterbilden. Es erhält besser ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die enger an das Unternehmen gebunden werden können und viel Know-how einbringen. Außerdem verstehen die Angestellten viele Abläufe um einiges besser, wenn sie zusätzliches theoretisches Fachwissen erworben haben.

Auch Timo hat sich neue Perspektiven im Job geschaffen. Er absolvierte einen Master in Wirtschaftsinformatik an der FH Kiel. Im Studium hat er viel über Arbeitsstrukturen und Software-Engineering gelernt, was ihm nun in der täglichen Arbeit zugute kommt.

Fazit Fernstudium Infos

Du siehst: Mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss kommst du auf der Karriereleiter besser voran. Diesen musst du aber nicht zwangsläufig nach dem Abi absolvieren, sondern kannst ihn auch nach einigen Jahren im Beruf noch beginnen, wenn du deine Karriere weiter voranbringen willst. Diese Flexibilität macht eine Menge aus. Du solltest dir die Vor- und Nachteile mal gegenüberstellen, um zu sehen, ob sich ein berufsbegleitendes Fernstudium für dich rentiert.

Denn so ein berufsbegleitendes Fernstudium Beruf kostet natürlich Zeit und ist für einige Jahre etwas aufwendiger. Und es kostet eine Stange Geld. Ohne Durchhaltevermögen verschenkst du es. Daher solltest du die Ausgaben im Vorhinein möglichst genau planen und hinter der Entscheidung für ein Studium stehen.

Das Ergebnis lohnt sich dann auf alle Fälle: du hast ein besseres Standing im Unternehmen, kannst die Karriereleiter weiter hochklettern und erhältst natürlich mehr Gehalt. Nicht zuletzt wirst du auch dein Organisationstalent und Zeitmanagement-Skills während des Studiums ausbauen, die dir nicht nur im Beruf, sondern im alltäglichen Leben weiterhelfen.

Alle weiteren Fernstudium-Infos erhältst du bei uns. Wann startest du in dieses Thema? Mehr über BAföG und Studienkredite findest du hier. Und auch für das Schreiben von Masterarbeiten haben wir Infos für Dich. Oder ist nach dem Studium eher die Selbstständigkeit etwas für Dich?

Das könnte dich auch interessieren