Online-Dating-Tipps: Flirten lernen leicht gemacht

Flirten lernen online

In den letzten Jahren hat sich die Art und Weise der Suche nach der „besseren Hälfte“ komplett gewandelt. Dank des Internets bieten sich uns heutzutage viel mehr Möglichkeiten, die Liebe unseres Lebens zu finden und das Flirten lernen zu können. Online-Dating-Plattformen und Apps sprießen wie Pilze aus dem Boden und versprechen das große Liebesglück. Und auch, wenn diese technischen Errungenschaften viele Vorteile mit sich bringen, muss man sich an die neue Art des Datens auch erst einmal gewöhnen und auch online das Flirten lernen. In diesem Blogartikel zeigen wir dir, wie Parship und Co. mit ihren Algorithmen die Suche nach der großen Liebe verändert haben und geben dir ein paar Online-Dating-Tipps, mit denen du deinem Glück auf die Sprünge helfen kannst.

Flirten lernen mit Dr. Sommer

Sind wir mal ehrlich: Wer von uns hat damals als Teenie nicht heimlich in der Bravo nach Tipps gesucht, wie man den Schwarm oder die Angebetete auf sich aufmerksam machen kann? Die Ratschläge rund um den berühmten Doktor reichten von „Schau ihr tief in die Augen“ über „Ignoriere ihn, dann wirst du für ihn interessant“ bis hin zu „Stolpere ihm ungeschickt vor die Füße„. Aus heutiger Sicht entlocken einem diese Tipps allenfalls ein müdes Lächeln und erinnern dabei nicht selten an Rollenklischees aus (glücklicherweise) längst vergangenen Zeiten.

Dem Bravo-Alter sind wir mittlerweile alle entwachsen. Die meisten von uns würden wohl sagen: Gott sei Dank. Dennoch ist die Sache mit dem Flirten und Dating für viele Menschen im Laufe der Jahre nicht wirklich leichter geworden. Während die Anzahl der potenziellen Partnerinnen oder Partner früher noch halbwegs überschaubar war, eröffnen sich dank Globalisierung und moderner Technologien viel mehr Möglichkeiten, um die Liebe fürs Leben zu finden. Und die digitalen Kompetenzen benötigt man heutzutage auf allen Ebenen – auch beim Online-Dating.

Auf der Suche nach der großen Liebe

In den vergangenen Jahren hat sich das Dating grundlegend verändert. Während früher noch der alte, romantische Liebesbrief in Mode war, wird heute zunehmend im Internet und per App nach der großen Liebe gesucht. Algorithmen führen die Menschen zusammen. Die Möglichkeiten des Online-Datings haben die Art und Weise, wie wir potenzielle Partnerinnen und Partner kennen lernen, komplett umgekrempelt.

Die Suche nach der Partnerin oder dem Partner im Internet: Was früher noch als exotisch galt, ist mittlerweile zur Normalität geworden. Im Jahr 2017 nutzten 8,6 Millionen Nutzerinnen und Nutzer Online-Dating-Börsen aktiv. Dieser Trend ist seit Jahren steigend. Schon lange wird man nicht mehr schief oder gar mitleidig angeschaut, wenn man erzählt, seine Partnerin oder seinen Partner im Internet kennengelernt zu haben. Das Online-Dating ist salonfähig geworden.

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2018 gaben 44 Prozent aller Befragten an, schon einmal eine feste Partnerin oder einen festen Partner über einen Online-Dating-Dienst kennengelernt zu haben. Trotzdem ist der Freundes- und Bekanntenkreis immer noch der häufigste Weg des Kennenlernens. In einer Umfrage aus dem Jahr 2017 gaben ein Viertel aller Befragten an, ihre Liebe so kennengelernt zu haben. Das Internet folgt direkt auf Platz 2, gefolgt von den Klassikern „beim Ausgehen“, „am Arbeitsplatz“ oder „während der Ausbildung“.

Statista-Umfrage: Wo haben Sie Ihren Partner kennengelernt?
Statista-Umfrage: Wo haben Sie Ihren Partner kennengelernt?

Die User-Zahlen der Online-Dating-Börsen steigt seit Jahren an. So ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis das Internet als Ort des Kennenlernens die Führung übernimmt.

Unendliche Möglichkeiten: Fluch und Segen zugleich

Fakt ist: Wie vieles heutzutage ist auch unsere Dating-Welt in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Uns stehen so viele verschiedene Wege zur Verfügung, um die Person zu finden, mit der wir unser Leben teilen möchten. Wenn wir wollen, können wir uns mit Menschen aus der ganzen Welt vernetzen. Während man früher im Jahr maximal eine handvoll Dates hatte, bekommt man dank Online-Dating heutzutage die Chance, mehrere Menschen in nur einem Monat zu treffen.

Und doch fühlen sich viele in diesem Dschungel von Möglichkeiten verlorener denn je. Wir kennen das aus dem Supermarkt. Wenn du vor Schokoladenregal stehst und nur Vollmilch und Zartbitter zur Auswahl stehen, fällt die Entscheidung leicht. Doch lächeln dich außerdem noch Nougat, Haselnuss, Schoko-Keks, Joghurt, Krokant und Himbeere an, dann gerät die Entscheidungsfreudigkeit schon etwas ins Wanken. Beim Online-Dating ist das nichts anderes. Zu viele Optionen können auch schnell überfordern.

Online Dating Tipps: So steigerst du deine Erfolgschancen

Ein entscheidender Vorteil beim Online-Dating ist jedoch, dass sich viele beim Flirten online viel leichter tun als das im „echten“ Leben der Fall wäre. Wenn wir eine attraktive Person in der Bahn oder im Club sehen, trauen wir uns oft nicht, sie anzusprechen. Zu groß ist die Angst sich zu blamieren oder eine Abfuhr erteilt zu bekommen. Wer stellt sich schon gerne in der Öffentlichkeit bloß?

Online hingegen kostet es nicht so viel Überwindung, jemanden anzusprechen und man wird häufig entspannter, wenn der erste Kontakt schon einmal hergestellt ist. Trotzdem stellt sich auch beim Dating im Internet der Erfolg nicht von allein ein, nur weil du dich auf einer Plattform anmeldest. Genauso wenig wie du durch eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft nicht trainiert wirst, solange du nicht hingehst.

Auch beim Online-Dating musst du etwas Zeit und Arbeit investieren, um deine Erfolgschancen zu verbessern und Mr. oder Mrs. Right zu treffen. Denn im Endeffekt geht es auch hier darum, dich von deiner besten Seite zu präsentieren. Um dich dabei zu unterstützen, haben wir für dich ein paar Online Dating Tipps zusammen gestellt, wie du Online-Dating-Plattformen richtig und erfolgreich nutzen kannst.

Wahl des Nicknames

Der Nickname ist häufig das erste, was andere Nutzerinnen und Nutzer auf deinem Profil sehen. Deswegen solltest du diesen mit Bedacht wählen und dir überlegen, welche Eindruck du vermitteln möchtest. „Häschen69“ oder „Flirtinator“ macht definitiv einen anderen Eindruck als „Hannes87“.

Profilbild

Bevor Nutzerinnen und Nutzer weitere Infos lesen, werfen sie normalerweise erst einmal einen Blick auf dein Profilbild. Auch hier gilt es also, das Foto mit Bedacht zu wählen. Lade auf jeden Fall ein aktuelles Bild hoch, auf dem du dich auch selbst wieder erkennst. Verpixelte Fotos und schnell geschossene Selfies sind keine gute Idee und zeigen nicht gerade Engagement bei der Partnersuche.

Das gleiche gilt aber auch für das andere Extrem: Natürlich möchtest du dich von deiner besten Seite zeigen. Trotzdem solltest du nicht mit Photoshop und Co. zu sehr in die Trickkiste greifen – das Erstaunen beim ersten persönlichen Treffen könnte dann nämlich bei der anderen Seite groß sein. Auch die schicken Bewerbungsfotos haben auf einer Dating-Seite nichts zu suchen, schließlich suchst du die große Liebe und keinen neuen Job.

Ein absolutes No-Go ist es übrigens, auf ein Foto zu verzichten oder eine Comic-Figur oder ähnliches stattdessen hochzuladen. Niemand kauft gerne die Katze im Sack und so werden deine Erfolgschancen beim Online-Dating drastisch abnehmen. Dass keine Fotos von anderen Personen oder Stars verwendet werden sollten, versteht sich wohl von selbst.

Profilinformationen

Stimmt der erste Eindruck, können sich andere auf deinem Profil ein besseres Bild von dir machen. Je interessanter dein Profil gestaltet ist, desto wahrscheinlicher werden andere auf dich aufmerksam. Nimm dir daher etwas Zeit, beantworte die gestellten Fragen und erzähle etwas über dich. Das weckt Interesse und bietet gleich Gesprächsstoff!

Natürlich darfst du dich bei den Informationen ins richtige Licht rücken. Bleibe dabei aber immer realistisch und ziehe keine Informationen an den Haaren dabei. Beschreibe dich nicht als Sportskanone, nur weil du auf dem Papier Mitglied bei einem Fitnessstudio bist, dieses aber seit Monaten nicht betreten hast. So etwas schürt nur falsche Erwartungen – und wird spätestens bei einem genaueren Kennenlernen sowieso auffliegen. Und wie es dann um deine Chancen bestellt ist, kannst du dir bestimmt selber ausmalen.

Versuche dich außerdem von der Masse abzuheben, indem du die gängigen Formulierungen vermeidest. Anstatt bei den Hobbies nur „lesen“ hinzuschreiben, verrate lieber ein paar deiner Lieblingsbücher. So kann dich dein Gegenüber gleich besser einschätzen und du bietest ihr oder ihm vielleicht auch gleich einen guten Gesprächseinstieg.

Der erste Kontakt

Wie im echten Leben muss man auch beim Dating im Internet aktiv werden und sollte sich nicht zurücklehnen, bis man selbst angeschrieben wird. Selbst ist die Frau oder der Mann! Also, begib dich auf die Suche nach Profilen, die dich interessieren und schreibe sie an.

Das gute beim Flirten im Internet: das Ansprechen oder besser gesagt Anschreiben fällt den meisten Menschen um einiges leichter, als wenn sie direkt vor der Person stehen würden. Man kann sich in Ruhe einen passenden Einstieg überlegen und sich ein paar nette Worte zurechtlegen.

Im virtuellen Raum fällt niemandem auf, wenn du beim Flirten nervös bist. Das ist die gute Seite. Allerdings musst du auch bedenken, dass Körpersprache und Intonation bei einem Online-Chat nicht vorhanden sind. Gerade mit Ironie solltest du daher besonders vorsichtig sein, wenn du den Charakter deines Gegenübers noch nicht gut einschätzen kannst.

Noch ein wichtiger Tipp: Verschicke keine Standard-Nachrichten an alle, denn diese sind von vornherein zum Scheitern verurteilt. Schließlich möchte der oder die andere merken, dass du wirklich persönlich interessiert bist. Beziehe dich bei deiner Nachricht vielmehr auf Informationen, die du aus dem Profil entnehmen kannst und nutze diese als Gesprächseinstieg. Stelle gerne auch Fragen und zeige, denn so zeigst du, dass du ehrlich interessiert bist.

Und auch, wenn die Antwort vielleicht nicht wie erwünscht ausfällt. Eine Abfuhr lässt sich online meist wesentlich leichter verkraften als wenn man direkt vor dem Menschen stehen würde. Und sei auch du so fair und teile deinem Gegenüber mit, wenn du das Gefühl hast, dass es einfach nicht passt. Eine kurze, freundliche Absage genügt, schafft Klarheit beim anderen und beugt eventuellen Enttäuschungen vor.

Aus digital wird real: Das erste Date

Wenn das Interesse bei allen Beteiligten besteht, dann traut euch und macht bald den nächsten Schritt. Wenn man sich beim Schreiben gut versteht, ist schon einmal eine wichtige Basis geschaffen. Dennoch, ob man den anderen wirklich riechen kann, zeigt sich meist doch erst bei einem persönlichen Treffen. Und dieser Spruch kommt nicht von ungefähr. Tatsächlich passen Menschen nur zusammen, wenn sie einander riechen können, das ist wissenschaftlich erwiesen. Bestimmte Duftstoffe geben uns Aufschluss darüber, ob unser Gegenüber gesund ist und wie es um sein Immunsystem bestellt ist. Je unterschiedlicher die Immunsysteme, desto besser passen die Menschen zusammen. Das hat die Evolution clever geplant.

Doch mal ganz von den chemischen Prozessen abgesehen: Im gemeinsamen Gespräch kann man viel besser einschätzen, ob die Person wirklich zu einem passt, ob man gemeinsame Interessen hat und ob die Wellenlänge stimmt.

Wenn du ein gutes Gefühl hast, zögere also nicht zu lange. Mache Nägel mit Köpfen und schlage ein Treffen vor, damit ihr euch näher kennenlernen könnt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass du zu viel in den anderen hinein interpretierst und dann umso härter auf dem Boden der Tatsachen landest, wenn es eben doch nicht richtig passt.

Flirtkurs im Internet: Mit Erfolg auf Partnersuche

Mit diesen Online Dating Tipps sollte dir der Einstieg in die Partnersuche im Internet etwas leichter fallen. Wichtig ist, dass du immer du selbst bleibst und dich nicht verstellst, dann das wird nie langfristig zum Erfolg führen. Versuche außerdem möglichst entspannt an die Sache heranzugehen.

Wir wissen, das ist meist leichter gesagt als getan. Viele von uns tun sich einfach schwer, wenn es um das Thema Flirten geht. Zumal wir Deutschen nicht gerade für unsere Flirtkünste bekannt sind. Ob nun online oder offline gilt: Deutsche Singles sind wahre Flirt-Muffel. Fast drei Viertel aller Befragten gaben in einer Umfrage von 2016 an, nie oder nur selten zu flirten und warten lieber drauf, bis sie angesprochen werden. Frauen sogar noch eher als Männer.

Infografik: Deutsche Singles sind Flirt-Muffel | Statista Mehr Infografiken findest du bei Statista

Die Gründe dafür sind vielfältig. Eine große Rolle dürfte die Angst vor Zurückweisung spielen. So verlässt viele schon vorher der Mut, auf andere zuzugehen. Außerdem wissen viele nicht, wie sie am besten auf eine interessante Person zugehen und das Gespräch beginnen sollen, ohne plump zu wirken.

Du bist also nicht allein, wenn auch du dich mit dem Flirten schwer tust. Doch wir haben gute Nachrichten für dich: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass man flirten lernen kann. Mit ein paar Tipps und Tricks wird dir das flirten leichter fallen und du kannst deinem Glück aktiv etwas auf die Sprünge helfen.

Dass die Nachfrage definitiv da ist, zeigt das große Angebot an speziellen Flirtkursen. Dabei hast du die Wahl zwischen intensiven One-to-one Coachings oder Gruppenkursen gemeinsam mit anderen. Während erstere zwar häufig sehr intensiv und individuell ausgerichtet sind, sind sie auch sehr kostspielig und nicht für jedermann bezahlbar. Gruppenkurse sind in der Regel günstiger, aber dafür bist du an starre Zeiten gebunden und musst vielleicht einen weiteren Anfahrtsweg auf dich nehmen. Manchen ist es auch unangenehm, vor anderen über doch so etwas privates wie Flirten zu sprechen.

Für all diejenigen könnte ein Flirtkurs im Internet eine echte Alternative sein. Zudem sind sie meist kostengünstiger und ermöglichen dir, genau dann zu lernen, wenn es dir am besten passt. Außerdem kannst du überall lernen, wo du Zugriff zum Internet hast. Zugegeben, auf den ersten Blick klingt so ein Online-Flirtkurs vielleicht gewöhnungsbedürftig. Online flirten lernen? Das soll gehen?

Der komplette Flirtkurs von Wladislaw Jachtchenko

Online flirten lernen mit dem Flirtkurs von Wlad
Online flirten lernen mit dem Flirtkurs von Wlad

Ja, das geht und sogar ziemlich gut! Einer der beliebtesten Kurse ist der Flirtkurs von Wlad von Argumentorik. Der Trainer gibt bereits seit zehn Jahren Flirtkurse und hat in seinem Kompletten Flirt-Kurs das wichtigste Wissen gebündelt.

In neun verschiedenen Abschnitten mit insgesamt 56 kurzen und prägnanten Videolektionen lernst du alles rund um die Kunst des Flirtens.

Die Kerninhalte des Kurses:

  1. Online-Profil erstellen
  2. Richtig über Dating-Plattformen kommunizieren
  3. Erfolgreich das erste Date ausmachen und Sympathie aufbauen
  4. Wie man offline Dates findet und seine Ansprechangst überwindet
  5. Die Antworten auf die TOP10-Fragen rund ums Thema Flirten
  6. Wie man beim Speed-Dating Erfolg hat
  7. Wie man auch das zweite und dritte Date spannend gestaltet und in Erinnerung bleibt

Bei Nichtgefallen gibt’s Geld zurück

Flirten lernen mit Trainer Wladislaw Jachtchenko
Flirten lernen mit Trainer Wladislaw Jachtchenko

Und sollte dir der Kurs doch nicht gefallen und dir nichts bringen, dann bekommst du innerhalb von 30 Tagen problemlos dein Geld zurück erstattet. Du hast also nichts zu verlieren, sondern kannst höchstens deine Traumpartnerin oder deinen Traumpartner kennen lernen!

Klingt das interessant? Dann melde dich am besten direkt an. Nachdem zu bezahlt hast, kannst du sofort loslegen und erhältst lebenslangen Zugriff auf den Flirtkurs.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Flirtkurs

 

 

Weitere interessante Artikel für Dich

Neuer Bildungsshop online: oncampus startet die Webseite „World of Learning“

Professor Dr. Rainer Leng im Interview zum reforMOOC und zur Reformation

Identitätsdiebstahl: So schützt du dich richtig! (VISIT)

Mein digitales Ich: Interview Joachim Sucker und Nina Oberländer

10 Zeitmanagement-Tipps und Methoden, mit denen du produktiver wirst

Mehr über Netzwerksicherheit mit Olivia von Westernhagen

Vielfalt fördern im Klassenzimmer

Marketing: Marc Oliver Opresnik im Interview

Erste Hilfe-Schulung im Unternehmen

Mehr über Finanzbildung und Altersversorgung

Academy Cube: Digitale Karrieren fördern

Mehr über 22 places und fotografieren

Vorteile von Finanz-Apps

Produktivitäts-Apps: Mit diesen 9 Apps arbeitest du effektiver

Mit diesen Lernmethoden für Erwachsene das Lernen lernen!

Müll vermeiden im Badezimmer: 6 kinderleichte Tipps

(Visited 1.254 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.