e-learning | Bildung geht heute anders

e-learning

Wusstest du, dass…
e-learning seit der CORONA Pandemie stark an Bedeutung gewonnen hat?

Die Hamburger Schulen zum Beispiel sind in kürzester Zeit auf den Online-Betrieb umgestiegen. Der Präsenzunterricht wurde zum größten Teil in das digitale Format e-learning umgestellt. Die Schüler und Schülerinnen konnten nun zu Hause im eigenen Wohn- /Arbeitszimmer…oder gar im heimischen Garten online lernen. In der Arbeitswelt wird das digitale und mobile Arbeitsprinzip seit Jahren gelebt.

Wenn es möglich ist, erfolgreich mobil arbeiten zu können, warum sollte das nicht auch beim Lernen für die Schule, das Studium oder die Weiterbildung funktionieren? Eben – es spricht nichts dagegen und wir erklären dir, wie es funktioniert!

e-learning: Grundlagen in 120 Sekunden


Das „e“ steht für electronic, im Zusammenhang bedeutet es „elektronisch unterstütztes Lernen“.
Für e-learning wird also ein elektronisches Gerät wie z.B. ein Computer, ein Notebook, ein Tablet oder ein Smartphone benötigt. Das sind die Arbeitsmittel, die dir den Zugang zur virtuellen Schule, dem Hörsaal, Seminarraum oder anderen Bildungsstätten ermöglicht.

Wie wird nun beispielsweise eine Schule virtuell?


Ganz einfach: Über eine computerbasierte Lernplattform, auch LMS (=Lern Management System) genannt.

Vereinfacht gesagt ist das eine Bibliothek an Büchern und Lehrmaterialien, die in ein Computer- und webbasiertes System übertragen und somit „digitalisiert“ wurde.

Die Lernplattform ist meist browserbasiert, über einen Internetlink trittst du dem Unterricht bzw. Kurs bei. Wie beim Präsenzunterricht richtet sich der Blick weiterhin auf eine Tafel, nur das die Tafel in diesem Fall der Bildschirm deines elektronischen Gerätes ist.

Du fragst dich ob das Lehrbuch per Post zugestellt wird?


Nein, denn dein Lehrbuch wurde digitalisiert! Und nicht nur das ist neu, neben dem klassischen Lehrbuch gibt es eine Vielfalt an Lehrmaterialien, die dich beim Lernen unterstützen.

Dies sind unter anderem multimediale Inhalte wie Animationen, Fotografien, Podcasts, PowerPoint-Präsentationen, Quizzes, Simulationen, Lernspiele, Übungsaufgaben mit Fremd-oder Selbstkontrolle, Videos oder andere digitale Medien.

Kurzes Fazit


Der traditionelle Unterricht findet im Internet statt, entweder als Live-Übertragung, als Aufzeichnung im Videoformat oder in der Kombination.

Der Schulungsinhalt besteht nicht mehr nur aus dem Unterricht und einem Lehrbuch, es kommen multimediale Inhalte als ergänzende Lernmethoden zum Einsatz. Das können etwa Quiz-Fragen, animierte visuelle Darstellungen, Video-Tutorials, Interviews sein.

Wie entsteht eigentlich ein e-learning Kurs bei oncampus? 


Die Entwicklung ist vergleichbar mit der Produktion eines Kinofilms und genauso aufregend – denn alles beginnt erstmal mit mit einem Drehbuch!

In der Abteilung Modulkonzeption & -Produktion bei oncampus wird in Zusammenarbeit mit dem Autor oder der Autorin (Lehrende) das Drehbuch erstellt.

Unser Special Effect ist die didaktische Konzipierung.

Didaktik, was war das nochmal?
Vereinfacht ausgedrückt werden damit die Bildungsinhalte strukturiert aufbereitet, damit das
Lernziel erreicht wird.

Für die Inhalte und den Kursaufbau nimmt der Autor oder die Autorin die Rolle der Regie ein, denn tatsächlich gibt es auch Dreharbeiten. Dabei wird der Kursinhalt in Szene gesetzt.
Durch eine Schauspielkulisse aus Animationen, Demonstrationen, Kurzvideos, Bild- und Tonaufnahmen werden langatmige Textszenen aus dem Drehbuch sehr spannend und teils
sogar fesselnd dargestellt.

All das wird unter anderem bei uns im hauseigenen Studio mit Green Screen und moderner Animations-, Video- und Tontechnik produziert.

Backstage bei oncampus


Wir gewähren dir einen Blick hinter die Kulissen zum Making-of eines digitalen Kurses.

Beispiel
Du bist ein Experte oder eine Expertin in der Steuerung von Drohnen. Du möchtest dein
Wissen gerne teilen, indem du einen Drohnenkurs als Training über das Internet anbietest.

Schritt 1: Erstgespräch bei oncampus                         Mach dich bereit auf die neugierigen Fragen unserer Mitarbeitenden aus der Konzeptions- und Produktionsabteilung.

  1. Was sollen die Teilnehmenden am Ende können, was ist also das Lernziel?
  2. Welche Lerninhalte sind für das Erreichen des Lernzieles essenziell?
  3. Was müssen die Lernenden nicht wissen?

Schritt 2: Definition der Inhalte
Damit der Inhalt zum Lernziel passt, sind wir jetzt weniger neugierig, dafür aber wissbegierig.

  1. Mit welchen Lernkontrollen kann der Lernerfolg geprüft werden?
  2. Ist der Inhaltsaufbau strukturiert und ideal zum Lernen?
  3. Besteht der Inhalt aus viel Text und sollte durch Medien aufgelockert werden?

Schritt 3: Kurserstellung
Jetzt geht es ans Eingemachte, das Ziel ist klar und wir legen gemeinsam los.

Damit wir ein Grundgerüst bauen können, benötigen wir deine Vorlagen. Hierzu schickst du uns das Inhaltsverzeichnis und die Lernkapitel von deinem Drohnenkurs, dies kann z.B. eine PowerPoint, ein Skript oder eine Textdatei sein und wir setzen es in ein Drehbuch um – mit Ideen zur visuellen Darstellung und der perfekten Kulisse für die Lerninhalte.

Nun stellt sich unser Team folgende Fragen:

  • Wo ist zu viel Text und welche Inhalte könnten durch eine visuelle Darstellung aufgelockert werden?
  • Ist der Lerninhalt fließend zu lesen?
  • Passt der Text zum Video?

Wenn das erste Werk des Drehbuches vollbracht wurde, dann senden wir es zurück an dich und warten ein wenig erschöpft aber dennoch (an)gespannt auf eure Rückmeldung. Übrigens: unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen produzieren die visuellen Darstellungen wie z.B. Grafiken, Animationen und Videos für eure Kurse selbst, im Grunde sind es also handgemachte Kurse.

Schritt 4: Finale, oh-oh, Finale, oh-oh-oh-oh!
Wir sind uns einig: Das Drehbuch bekommt deine Freigabe und wir feiern die Geburt.

Die ersten Gehversuche machen wir gemeinsam und übertragen das Drehbuch in ein Lernmanagementsystem, einen Eigenbau von oncampus, der auf der Software „Moodle“ basiert. Dabei nehmen wir dich mit auf die Reise ins Moodle-Universum, du lernst neue Welten der Kursgestaltung kennen und wirst durch unseren kostenlosen Kurs MOOC-Maker begleitet,
bis du alleine gehen kannst.

Keine Angst, du bist da Draußen nicht alleine, wir fangen dich auf, wenn du Hilfe brauchst.

Schritt 5: Kursinteressenten finden & informieren
Damit die Zielgruppe den Drohnenkurs findet und endlich mit dem Training per e-learning starten kann, bewerben wir den Drohnenkurs in unseren Werbekanälen.

Unser Geheimtipp


Warum den bestehenden Kurs zum e-learning anbieten?

Für den Autor oder die Autorin ist die Umsetzung ihres Kurses in ein Online-Lernformat eine neue Erfahrung. Durch die Umgestaltung für die Selbstlernmethodik lernen sie selbst dazu.

  • Sind die bisher gewählten Formulierungen selbsterklärend?
  • Sollten Texte mehr aufgelockert und gekürzt werden?
  • Ist der Inhalt noch zeitgemäß?

Zudem lernen die Autoren und Autorinnen neue Lernmethoden durch die digitalen Werkzeuge für das Learning kennen. Und es gibt noch mehr Vorteile:  Die Digitalisierung der Lerninhalte selbst.

Lernende können den Inhalt durchsuchen, schneller etwas nachlesen und besser recherchieren, das erhöht den Spaß am Lernen.

Was bietet oncampus?


Du findest bei uns das richtige Angebot, wenn du einen Full-Service-Dienst mit einem flexiblen Produkten suchst.

Weiterbildungen | Studiengänge | Kurse | Pflichtschulungen für Mitarbeitende

Wir machen alles digital – außer Kaffee!

e-learning Angebote


Shopsystem Wissen ist wertvoll
Auf oncampus.de kannst du deinen Kurs zum Kauf anbieten.

Hosting-Service – Do it yourself! Erstellt euren Kurs selbst
Dafür stellen wir die Lernplattform bereit und betreuen dich bei der Kurserstellung.

Komplette Kurserstellung – Mady by oncampus
Alles aus einer Hand, von der Kurs-Entstehung bis zur Veröffentlichung und aktiven Betreuung.

Unser Produktportfolio ist für jede Zielgruppe geeignet.

  • Ganzheitliche Beratung
  • Konzeption und Produktion
  • Technische Bereitstellung und Umsetzung

 

Mehr Input? Dann könnte dich diese Artikel interessieren


E-Learning Definition: Vier Wege der Weiterbildung

Warum digitales Lernen 2020 gerockt hat und was wir sonst noch so gelernt haben: Der oncampus-Jahresrückblick

Gamification, Learning Nuggets und Co: 6 aktuelle Lerntrends

Drohnenführerschein – Alles, was du wissen musst!

Du willst eine eigene E-Learning-Lösung für dein Unternehmen?

Selbstlernkurse: Selbst lernen und Geld sparen

Praktikum bei oncampus: Schülerpraktikant Merlan berichtet

(Visited 277 times, 6 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.