Beratungs-Tel: 0800 / 66 22 678

Grundlagen Elektrotechnik I

Gleichstromlehre

In diesem Online-Kurs werden Sie in die Welt der Elektrotechnik eintauchen. Ausgehend von den physikalischen Grundlagen werden nacheinander die aufeinander aufbauenden Gesetze und Rechenverfahren im Bereich der Gleichstromlehre abgeleitet. Sie werden die Funktionsweise einfacher Gleichstromschaltungen kennen lernen und in die Lage versetzt ihre Systemgrößen zu berechnen.

Kursinformationen

Kurslaufzeit: Sommersemester 2017
Anmeldeschluss: verlängert bis 28.02.2017
Kursform: Online-Kurs
Sprache: Deutsch
Stundenumfang: Ca. 150 Std. inkl. Leistungsnachweis
Zulassungsvoraussetzungen: Mathematische und physikalische Grundlagen der Sekundarstufe II
Autor/in bzw. Mentor/in: Prof. Dr. Gunnar Schmidt
Anbieter / Studienstandort: Fachhochschule Lübeck
Präsenzveranstaltung: Einführungsveranstaltung (optional)
Prüfungsleistung: Klausur
Abschluss / Zertifikat: Teilnahmebescheinigung der Fachhochschule Lübeck
Kosten: Keine

 

Lernergebnisse

Die Studierenden ... :  
1. kennen den Zusammenhang zwischen Stromstärke, bzw. Spannung und der elektrischen Feldgrößen und können daraus die Grundbegriffe der elektrischen Stromleitung herleiten. Sie kennen die Material- u. Temperaturabhängigkeit der elektrischen Leitfähigkeit von Leitern und können diese mit Hilfe der Materialkonstanten berechnen. Sie können Strom- und Spannungsmessungen in elementaren Stromkreisen durchführen.
2. kennen das Ohmsche Gesetz und können den Zusammenhang von Strom und Spannung an unterschiedlichen Verbrauchern in Kennlinien darstellen, sowie diese durch Messungen konstruieren.
3. kennen die Begriffe der elektrischen Netzwerke und können die Kirchhoffschen-Gesetze darlegen, sowie darauf aufbauend die Zusammenhänge von Strom und Spannungen in Reihen- und Parallelschaltungen ableiten.
4. kennen die Modelle der idealen und realen Strom- und Spannungs-, sowie der gesteuerten Quellen und können deren Strom - Spannungskennlinien darstellen. Beliebig verschaltete Netzwerke, bestehend aus beliebig vielen Quellen und Verbrauchern, können in Bezug auf eine gegebene Fragestellung zu Ersatzschaltungen zusammengefasst werden.
5. kennen die Definitionen von elektrischer Leistung, Wirkungsgrad und Arbeitspunkt in Strom – Spannungskennlinien. Sie können in Bezug auf gegebene Anforderungen die Parameter für lineare und nichtlineare Quellen und Verbraucher entwickeln.
6. kennen die unterschiedlichen Netzwerkanalyseverfahren. Sie können diese auf beliebige Netzwerke anwenden und für eine gegebene Fragestellung ein optimales Verfahren auswählen.
7. kennen Simulationsprogramme zur Netzwerkanalyse und können einfache Netzwerke simulieren.
8. können erwartete Lösungen in Bezug auf die Fragestellung formulieren und diese gegen berechnete oder messtechnisch erfasste Lösungen evaluieren.
9. können Lösungswege offener Fragestellungen gemeinsam mit Hilfe des komplexen Rechnens bearbeiten und kritisch bewerten.

 

Themenüberblick

1. Die Grundlagen der Stromleitung
2. Der elementarte Gleichstromkreis
3. Netzwerke und verzweigte Stromkreise
4. Elektrische Quellen
5. Leistung im elektrischen Stromkreis
6. Netzwerkanalyseverfahren
© 2014 oncampus • Impressum • Kontakt • Sitemap