Beratungs-Tel: 0800 / 66 22 678

Regelungstechnik

Beschreibung Regelungstechnik

Die Regelungstechnik ist ein Teil der Automatisierungstechnik. Dabei konzentriert sich dieses Fachgebiet stark auf die automatische Beeinflussung von physikalischen Vorgängen bzw. technischen Einrichtungen deren Zustandsgrößen sich zeitabhängig entwickeln.

Im gesamten technischen Bereich lassen sich regelungstechnische Problemstellungen finden, so auch im Umfeld der „Erneuerbaren Energien“, wie z.B. die:

  • Drehzahlregelung des Rotors eines Windkraftwerks
  • Ausrichtung des Rotorkopfes eines Windkraftwerks
  • Drehzahlregelung der Turbine eines Wasserkraftwerks

Deshalb werden im Online-Kurs Regelungstechnik sowohl Methoden und Werkzeuge zur Analyse dieser dynamischen Prozesse vermittelt als auch Methoden und Werkzeuge zum Entwurf und zur Auslegung geeigneter Steuerung- und Regelungsalgorithmen.

Kursinformationen

Kurslaufzeit: Sommersemester 2017
Anmeldeschluss: voraussichtlich 15.02.2017
Kursform: Online-Kurs
Sprache: Deutsch
Stundenumfang: Ca. 150 Std. (inkl. Leistungsnachweise)
Zulassungsvoraussetzungen: Kenntnisse der höheren Mathematik (Laplace-Transformation, Integralrechnung, Differentialrechnung) erforderlich
Autor/in bzw. Mentor/in: Prof. Dr.-Ing. Ulf Lezius (FH Lübeck)
Anbieter / Studienstandort: Fachhochschule Lübeck
Präsenzveranstaltung: Einführungsveranstaltung (optional)
Prüfungsleistung: Klausur
Abschluss / Zertifikat: Teilnahmebescheinigung der Fachhochschule Lübeck
Kosten: Keine

 

Lernergebnisse

Die Studierenden ... :  
1. sind in der Lage, die Grundbegriffe der Regelungstechnik zu erklären.
2. können für gegebene physikalische Systeme mit begrenzter Komplexität passende mathematische Modelle zur Beschreibung des dynamischen Verhaltens aufstellen.
3. sind in der Lage für ein dynamisches System die Reaktion auf ein gegebenes Eingangssignal zu berechnen.
4. können die Parameter eines dynamischen Modells an Hand aufgezeichneter Sprungantworten berechnen.
5. stellen die Parameter eines PID-Reglers an Hand der Streckenübertragungsfunktion und gegebener Anforderungen an das Regelkreisverhalten ein.
6. können die dynamische Stabilität eines Regelkreises überprüfen.
7. sind in der Lage die regelungstechnischen Problemstellungen auch mit Hilfe von rechnergestützten Simulationen zu lösen.
8. nennen und erklären einige Möglichkeiten zur Erweiterung des einschleifigen Regelkreises und der damit verbundenen Möglichkeiten zur Auflösung der üblichen Zielkonflikte bei der Einstellung des PID-Reglers.
9. können an Hand einer gegebenen Regelstrecke eine passende Struktur, den passenden Regler und die geeigneten Methoden zur Kennwertermittlung und Reglereinstellung auswählen.

 

Themenüberblick

1. Einführung und Grundbegriffe der Regelungstechnik
2. Modellierung und Analyse dynamischer Systeme
3. Einschleifiger Regelkreis
4. Stabilität
5. Methoden zur Kennwertermittlung / Prozessidentifikation
6. Einfache Methoden zur Reglereinstellung
7. Reglereinstellung im Frequenzbereich
8. Optimale Regler
9. Erweiterungen des einschleifigen Regelkreises
© 2014 oncampus • Impressum • Kontakt • Sitemap