Baltic Sea History

Kurslaufzeit:Selbstlernangebot
Dozent:Baltic Sea History Project
Sprache:EN, DE, DA, UK, ET, LV, PL, RU, LT, FI

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

Kennen wir die historische Wahrheit? Anhand verschiedener Beispiele aus der Geschichte des Ostseeraums lernst du, Vorstellungen über die Vergangenheit zu erkennen und zu hinterfragen. Du erhälst Vorschläge, wie du selbst aktiv werden kannst. Du kannst diesen Kurs als Lehrer oder Lehrerin in der Erwachsenenbildung oder in einem anderen Berufsfeld nutzen.

Was kannst du in diesem Kurs lernen?

In diesem Kurs lernst du mehr über die vielfältigen Perspektiven auf die Geschichte des Ostseeraums. Anhand dieser Beispiele erhältst du Anregungen für den Umgang mit Denkmälern, Straßen und Gebäuden in deiner Region. Lehrmaterialien geben dir weitere Anregungen. Mit der Hilfe von Leitfäden kannst du dein Wissen über Multiperspektivität in der Geschichtsschreibung vertiefen.

Du kannst den Kurs chronologisch durcharbeiten oder interessante Kapitel auswählen, zu dem du springen kannst. Der Arbeitsaufwand für diesen Kurs hängt davon ab, ob du alle oder nur ausgewählte Lernangebote nutzt.

Der Kurs wurde im Rahmen des Ostseegeschichtsprojekts „Multiperspektivität in der Erwachsenenbildung" entwickelt. Er richtet sich in erster Linie an Menschen, die in der Erwachsenenbildung tätig sind. Der Kurs steht jedoch allen Interessierten offen.

Nach Abschluss dieses Kurses kennst du verschiedene Perspektiven auf die Geschichte des Ostseeraums und bist in der Lage, die Multiperspektivität methodisch in der Erwachsenenbildung anzuwenden. Dies gilt für die folgenden Aspekte:

  • Du respektierst verschiedene Perspektiven, verstehst sie und nutzt das Wissen über die Geschichte des Ostseeraums.
  • Du arbeitest daran, die Menschen im Ostseeraum näher zusammenzubringen und ihre Beziehungen zu vertiefen.
  • Du entwickelst eine fundierte Sichtweise bei der Betrachtung und Auswahl von Quellen, nicht nur von historischen Quellen, sondern auch von alltäglichen Quellen wie den Nachrichten.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

1 Einführung

1.1 Willkommen
1.2 Wer hat den Kurs entwickelt?
1.3 Hinweise zur Struktur des Kurses

2 Multiperspektivität

2.1 Multiperspektivität im Allgemeinen
2.2 Was ist multiperspektivische Geschichte?
2.3 Ostseeraum im Allgemeinen
2.4 Ein Meer, verschiedene Namen
2.5 Grenzveränderungen und Wahrnehmung historischer Ereignisse
2.6 Baltische Perspektiven

3 Fallstudien

3.1 Stadtpläne und Straßennamen
3.2 Der Isted/Idstedt-Löwe
3.3 Russlands Wahrnehmung von Europa
3.4 Arbeitsmigration
3.5 Die Hanse
3.6 Der Bronzesoldat von Tallinn

4 Epilog

4.1 Schlussfolgerungen
4.2 Links zu weiteren Materialien
4.3 Auf Wiedersehen!

Arbeitsaufwand

Ca. 15 Stunden / variabel
Der Arbeitsaufwand hängt davon ab, wie intensiv die Kursinhalte gelesen und die Aufgaben bearbeitet werden.

Veranstalter

Technische Hochschule Lübeck

Förderer

EU Programm Erasmus+